Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren, ist Marketing für Autoren.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren, ist Marketing für Autoren.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)-für Autoren, ist für Marketing  Autoren.  

Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren und wie hilft sie Autoren ihr Buch zu verkaufen?


Optimiere deinen Blog mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO)-für Autoren als ein Marketing für Autoren - Tool.

In meinem Schreibseminar erfährst du alle Details , Tricks und Kniffe dazu.

Du hast dich bestimmt immer schon gefragt, wie man es schaffen kann, mit einem Blog bei Google auf Platz 1, 2, oder 3 zu ranken. Denn wenn du das hinbekommst, dann klicken viel mehr Menschen auf deine Seite und du verkaufst  dein Buch besser.

Dieser Frage wollen wir hier nachgehen und sie klären.

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization und bedeutet Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Warum ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO)-für Autoren  so interessant?

Weil du mit SEO deinen Blog sowie deine Angebote bei Google nach oben jonglieren kannst.

Aber nur (!) - wenn du es richtig machst.

Und hier scheiden sich die Geister.

Fakt ist:

Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren ist zu 90% Google definiert, das heißt, dass Google mit 90% die am meisten benutzte Suchmaschine der Welt ist.

Fakt ist auch:

Wenn du bei Google von potentiellen Interessenten gefunden werden willst, musst du bei Google auf den vorderen Plätzen agieren. Niemand scrollt nach unten, um dein Angebot auf Platz 100 oder schlechter zu suchen. Nein, hier haben nur die den absolut besten Erfolg, die bei Google ganz oben in der Liga mitspielen.

Nun fragst du dich:


Wie mache ich das, um bei Google auf die vorderen Plätze zu kommen?

Eine Spitzenposition bei Google, das ist die Aufforderung für dich und mich. 75 Prozent aller Interessenten haben feste Kaufabsichten, wenn sie auf Google suchen. SEO kostet dich nichts. Du bezahlst keinen Cent für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und deshalb ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) so gut und profitabel, jeder möchte mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren seine Webseiten optimieren.


Auch dieses Buch ist SEO optimiert und es verkauft sich gut.


Autor Cornelia Türpisch, veröffentlicht im Herbst 2018 im Selfpublishing bei Amazon

SEO






Was ist nun erforderlich, um mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren auf einen guten vorderen Platz bei Google zu landen?

1. Beschäftige dich intensiv mit den Gesetzmäßigkeiten von SEO.

2. Studiere die Anleitungen der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

3. Nimm dir Zeit für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und setze alle Maßnahmen konsequent um.

Es dauert in der Regel 3 bis 12 Monate, um erste Ergebnisse zu sehen. Hier heißt es konsequent durchhalten und immer wieder optimieren. dann trägst du auch die Früchte deines Erfolgs.


Fakt ist:

Du hast es selber in der Hand, du kannst selbst aktiv den Suchmaschinenoptimierung (SEO) Prozess beeinflussen.


Beachte dabei bitte:

1. SEO verändert sich ständig.

2. Die SEO-Strategie wird ständig neu angepasst und optimiert.

3. SEO reagiert ständig auf die Veränderungen, im Suchverhalten der Käufer.


Die Suchmaschinenoptimierung (SEO)- für Autoren verändert im Zeitalter von Wissenschaft und Technik und der immer weiteren Entwicklung im Globalem Weltmarkt, sein Gesicht.  Dabei verändert sich die Struktur, mit der Google agiert.

Weil:

• Die Menschen nicht mehr nur zu Hause am PC  sitzen,  im Internet suchen 

  und  konsumieren.

• Die Menschen heute mehr und mehr mobil surfen und kaufen.

• Die Menschen schon heute zu 50%  und mehr mit Smartphone und Tablet einkaufen.

Deine Webseite sollte diesen Bedingungen Rechnung tragen. Optimiere deine Webseite so, dass du auch in Zukunft damit Geld verdienen kannst. In meinem Schreibseminar geht es deshalb nicht nur ums Buch schreiben und Buch verlegen.  Im Schreibseminar geht es auch um das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) , damit du dein Buch auch gut verkaufen kannst. 

Aber auch die Webseite, der Hoster und alles drum herum, spielt dabei eine entscheidende Rolle. denn wenn du nicht den richtigen Hoster hast, der deine Webseite in Sekunden schnelle voranbringt, der nicht die nötigen Tools inkludiert hat und du erst zig Plugins installieren musst um eine schnelle Comfort Lösung zu haben, dann nützt dir auch die Suchmaschinenoptimierung (SEO)-für Autoren nicht viel.

Beides, also die am besten ALL IN Lösung einer Webseite und die optimale Suchmaschinenoptimierung sind das ZAUBERWORT.

Beides habe ich hier gemacht und bin richtig Glücklich darüber.

UND WIE ICH DAS ALLES HINBEKOMMEN HABE UND WELCHE BEDINGUNGEN UND MÖGLICHKEITEN DU HABEN KANNST, ERFÄHRST DU IN MEINEM SCHREIBSEMINAR.


Ein weiterer Aspekt ist die Ladezeit.

Ein User wartet heute nicht mehr als 3 Sekunden, um auf eine Seite zu stoßen. Wenn er innerhalb von diesen 3 Sekunden deine Webseite nicht erreicht und sich diese nicht entsprechend im ordentlichen Format für Smartphones und Tablets ansehen kann, schließt er automatisch die Seite und ist weg. 40 % aller Seiten werden auf Grund dieser Situation geschlossen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Google



Ein weiterer Aspekt ist, dass Google heute in der Lage ist, komplexere Suchanfragen zu verarbeiten.

Dadurch wird es immer komplizierter, viele Keywords in den Metadateien einzupflegen.


Was bedeutet das nun für unseren Prozess?

Google arbeitet nach gewissen Algorithmen und deshalb kommt dem Aufbau einer Webseite enorme Aufmerksamkeit zu. Relevanz und Qualität spielen hier die erste Geige. Mit jedem Update, was Google veröffentlicht, verändert sich der Algorithmus. Sogar künstliche Intelligenz spielt eine Rolle. Es kommt zu Suchanfragen, die so noch nie vorgekommen sind.

Fazit

Du musst, ob du willst oder nicht, deine Webseite ständig optimieren, um im Spiel mit Google zu bleiben.

1. Beherrsche intelligente Suchmaschinen.

2. Passe deine Website entsprechend ständig an.

3. Ergründe, wo dein Optimierungsbedarf besteht.

4. Nimm, wenn notwendig, einen SEO-Experten mit ins Boot.

Gute Suchmaschinenoptimierung (SEO)-für Autoren. Experten beherrschen den Prozess – den „SEO - Audit“.  Sie prüfen deine Webseite, ob sie für Google optimiert ist. SEO ist nicht nur ein Tool, sondern es spielen hierbei viele Tools eine Rolle. Für dich als Blogger gibt es zwei Positionen im Zusammenhang mit deiner Webseite, die du zuerst optimieren solltest.


Das ist

1. die OnPage und

2. die OffPage.


Bei der Optimierung der OnPage ist gemeint, dass du deine eigene Webseite und alles, was auf deiner Homepage passiert, SEO optimieren solltest.


Bei einer OffPage ist die Optimierung außerhalb der Webseite gemeint. Dabei geht es um Einträge in den Web Marktplatz und das Setzen von Backlinks. Durch das Setzen von Backlinks erreichst du bei Google einen besseren Rang.


Ich möchte jetzt darauf eingehen, wie wir OnPage Elemente prüfen können, um unsere Webseite bzw. unseren Blog bei Google nach vorn zu bringen.

Überprüfe deinen Seitentitel!

1. Der Seitentitel sollte immer das Kennwort inklusive haben.

2. Google orientiert sich zuerst an dem Seitentitel.

3. Dabei geht es hier um eine H1-Überschrift.

4. Es folgen dann die Unter-Überschriften H2 bis H6.

5. H1 ist die Hauptüberschrift deiner Zielseite und sollte daher pro URL nur einmal   verwendet   werden.

suchmaschinenoptimierung (SEO) als Autorenblog



Überprüfe also zuerst:

1.  Hast du die H1-Überschrift tatsächlich nur einmal pro Seite verwendet?

2. Sind die Head-Tags  korrekt angeordnet?

3. Wurden sie tatsächlich ausschließlich für die Formatierung der Überschrift verwendet und     nicht auch für andere Inhalte?


Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Es geht es um die Meta-Beschreibungen eines Textes.

Die Klickrate in den Suchergebnissen profitiert von einem gut strukturierten Text. Google greift bei der Darstellung von Snippets mitunter auf Meta-Beschreibungen zurück.


Überprüfe also bitte

- Hast du für jede URL eine individuelle Meta-Beschreibung erstellt?

- Hast du die verfügbaren Zeichen pro Beschreibung ausgenutzt?

- Enthält deine Meta-Beschreibung das Haupt-Keyword der Zielseite?

- Enthält die Meta-Beschreibung einen Call-to-Action?


Überprüfe deine Webseite auf:

- Potenzielle Indexierungsfehler denn oft sind dafür fehlerhafte Links verantwortlich.


Überprüfe also bitte:

- Enthält deine Webseite verwaiste URL? Wenn ja, welche?

- Zählen interne Links zu den verwaisten Seiten?

- Findest du Fehler in internen Links oder Menüs und müssen diese verwaisten Seiten noch     zur XML-Sitemap hinzugefügt werden?


Überprüfe deine Bilder:

1. Hast du wenigstens eins bis drei Bilder in deinem Beitrag enthalten? 

2. Die Bilder sind mit einem Alt-Tag hinterlegt.

3. Das Keyword sollte in diesem Alt-Tag enthalten sein oder zu mindestens die Verbindung     dazu.


Überprüfe deine Bilder auf Alt-Tags-Attribute.

1. Enthalten alle Alt-Tags-Attribute ein relevantes Keyword?

2. Prüfe bitte jetzt deine URL:

3. Von der Länge deiner URL hängt es ab, ob der User die URL gut in seinen Browser     eingeben bzw. benutzen und teilen kann.

4. Wenn deine URL Fehler enthält, kann das zu weiteren Fehlermeldungen insgesamt führen und ein schlechtes Nutzererlebnis haben.

5. Bis zu 1000 Zeichen kann Google heute in deiner URL lesen.

6. Kurze URL sind aber benutzerfreundlicher, deswegen benutze bitte kurze URL.


Überprüfe, ob du kurze URL hast!

1. Wenn nicht – kannst du diese kürzen?

2. Ist auch aus der URL zu erkennen, zu welcher Seite sie führt?

3. Vermeide in der URL bitte Sonderzeichen und schau, ob sie ordnungsgemäß codiert sind.

4. Überprüfe deine Ladezeiten!

Nichts ist schlimmer, wenn der Interessent, der auf deiner Seite ist, ewig lang warten muss, bis sich die nächste Seite öffnet. Lange Ladezeiten werden von Google als negativ betrachtet.  Deshalb sorge dafür, dass deine Ladezeiten kurz sind.


Überprüfe, ob deine wichtigsten Seiten tatsächlich schnell geladen werden und wie schnell der Server reagiert.

Überprüfe auch, ob große Dateien komprimiert werden können und schau, ob die richtige Größe für Bilder gewählt wurde.


 Die Keyword Resonanz

1. Das Keyword sollte im Seitentitel enthalten sein.

2. Das Keyword sollte auch in der H1-Überschrift enthalten sein.

3. Das Keyword sollte auch in der Meta-Beschreibung enthalten sein sowie im Haupttext.

4. Hast du Synonyme in das Haupt-Keyword eingepflegt?

5. Hast du das Kennwort in dem Alt-Tag der Bilder eingefügt?

6. Auch in der URL sollte das Kennwort enthalten sein.

7. Benutze für jeden Beitrag ein neues Kennwort.

8. Ein Keyword, welches für mehrere Beiträge benutzt wird, führt zu

Canibalismus.


Bewertungen spielen eine große Rolle


1. Du erreichst gute Bewertungen, wenn dein Content einzigartig ist und dem Leser einen     Mehrwert bietet.

2. Schalte so wenig wie möglich Werbeanzeigen.

3. Gestalte deinen Beitrag so nutzerfreundlich wie möglich, das heißt, dass der Beitrag gut strukturiert ist.

4. Gestalte den Text lesefreundlich.

5. Verwende mit Bedacht interne Links und verteile sie auf der gesamten Webseite.

6. Verteile sie so, dass sie nicht wulstig wirken.

7. Das Verhältnis zwischen Text und intern Links sollte ausgeglichen sein.

8. Beachte die horizontale und die vertikale Linkstruktur.

9. Dabei beachte bitte, dass in der Fußzeile und im Content einige Links enthalten sind.

10. Verwende keine Linkblöcke, sondern eine einfache Linkstruktur.



suchmaschinenoptimierung (SEO9 für Soziales


Die Weiterleitungen von Links

1. Deine Webseite sollte mit als auch ohne „www“ aufgerufen werden können sowie mit    „http“ als auch mit „https“.

2. Funktionieren alle 301 Weiterleitungen ordnungsgemäß und wird auf die korrekte Seite weitergeleitet?


Jetzt geht es um die Technologie und Programmierung

1. Überprüfe, ob du JavaScript benutzt.

2. Überprüfe auch, an welchen Stellen JavaScript-Dateien eingebunden sind (am Anfang, am Ende des Quellcodes).

3. Überprüfe auch, ob durch JavaScript-Dateien unter Umständen bestimmte Seiten geladen werden.

4. Nutze Flash-Technologie nicht. Sie beeinträchtigt die Ladezeiten.


Zusammenfassend möchte ich noch einmal eine kurze Suchmaschinenoptimierung (SEO) Analyse deiner Beiträge anstreben.

1. In den allgemeinen Einstellungen kannst du die Veröffentlichung, das Datum, die Uhrzeit einstellen.

2. Du kannst auch die E-Mail Kampagne, den Sozialbeitrag und den Link setzen.

3. Der Text sollte mit dem Keyword identisch sein.

4. Tipp und Template sollten im Beitrag enthalten sein.

5. Ein Beitrag sollte ca. 1000 Wörter enthalten. In einem Beitrag mit weniger Wörtern, aber  mit Mehrwert für den Leser, sind weniger Wörter auch ok.

6. Wenn du der Meinung bist, dass du mit SEO keinen Erfolg hast, dann nimm einen erfahrenen SEO-Experten und lass deinen Blog überprüfen.

7. Er wird anhand von Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Audits deine Seiten prüfen und sie entsprechend optimieren.

8. Natürlich ist das kein Allheilmittel, denn wie ich am Anfang bereits erwähnt habe, ist Google ständig dabei, seine SEO-Optimierungen zu verändern und passt diese an.

9. Somit ist es ratsam, sich wirklich intensiv mit SEO zu beschäftigen, um selbst und ständig an SEO und am Blog zu arbeiten.


Ich hoffe, ich konnte dir einige wertvolle Tipps geben, so dass du jetzt deine Seiten besser optimieren kannst.

Ich wünsche dir für dein Business alles Gute und viel Erfolg!

Im Schreibseminar bekommst du das gesamte Wissen, wie du deinen Autoren Blog SEO optimierst.

Cornelia Türpisch

Meine Blog ist mit Chimpify gebaut.

Dieser Beitrag behandelt die Suchmaschinenoptimierung (SEO)für Autoren.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Kontakt

© 2018
Erstellt mit Chimpify